Geschenkideen für Kinder


Wir haben schon Mitte November. So langsam kann man also schon anfangen, sich Gedanken über die Weihnachtsgeschenke zu machen. Ich habe für Euch ein paar Ideen gesammelt. Bei den Empfehlungen handelt es sich nicht um Werbung. Es sind alles Spielsachen, die bei meinen Kindern sehr gut angekommen sind und nicht nach kurzer Zeit in der Ecke lagen. Denn oft genug kauft man ja leider Dinge, die nach ein paar Tagen gar nicht mehr beachtet werden. Ich finde das immer sehr schade. Wir schenken mittlerweile lieber ein paar große Teile als viel Kleinkram. Ganz toll finde ich auch, wenn man etwas schenkt, das sich erweitern lässt. So hat man die Gelegenheit, zu jedem Anlass etwas sinnvolles zu schenken.

VTech Baby Flitzer Garage (ca. 1,5 Jahre)

Wir haben die Garage schon seit ein paar Jahren. Besonders Mila spielt oft damit. Sie kann sich auch gut alleine damit beschäftigen. Da es sehr viele verschiedene Autos dazu gibt, hat man auch immer ein passendes Geschenk für z.B. Nikolaus, die Zahnfee o.ä.. Es gibt viele schöne Erweiterungssets dazu.  

Aqua Doodle XXL (ca. 1,5 Jahre)

Die Malmatte hatten wir damals schon für Anna. Den Kindern macht es sehr viel Spaß mit den Wasserstiften zu malen. Es ist natürlich keine Alternative zu echten Stiften und Papier, aber eine super Ergänzung, die sehr viel Spaß macht. Außerdem kann man die kleineren Kinder auch mal alleine malen lassen, ohne das man Angst haben muss, dass sie etwas vollschmieren. 

Mein erster Obstgarten von Haba (ca. 2 Jahre)

Ein tolles erstes Brettspiel mit einfachen Regeln. Es wird mit einem Farbwürfel gewürfelt. Dann wird das passende Obst in den Einkaufskorb gelegt. Ich mag die Brettspiele von Haba sehr gerne. Die Verarbeitung ist meistens sehr gut und die Spielfiguren sind liebevoll aus Holz gemacht. Wir haben viele Brettspiele von Haba.

Kasperle-Türtheater von Haba (ca. 2 Jahre)

Morten und Mila spielen gerne Puppentheater. Ich habe mich lange davor gedrückt, ein Kasperletheater zu kaufen, weil ich keine Lust hatte, schon wieder so ein großes Teil zu Hause zu haben. Bis ich das super chice Türtheater von Haba entdeckt habe. Die Kinder holen es oft raus, wenn das Wetter schlecht ist. Dann gibt es eine Theatervorstellung für Patrick und mich. Es gibt dazu auch viele tolle Handpuppen. Wir schenken oft eine zum Nikolaus, wenn die Zahnfee da war o.ä. So können die Kinder immer neue Geschichten spielen. 

Der große Jahrmarkt von Duplo (ca. 2 Jahre)

Duplo ist ja wirklich eine Anschaffung fürs Leben. Wir haben mittlerweile 3 große Kisten voll. Der große Jahrmarkt hat viele Teile, die es sonst in keinem Set gibt. Z.B. ein Karussell. Das Set ist ganz toll geeignet, um sich Rollenspiele auszudenken. Eigentlich sind meine Kinder ja aus dem Duplo-Alter raus. Aber sie spielen immer noch sehr gerne damit. 

Lego (ca. 5 Jahre)

Lego geht bei uns zu Hause eigentlich immer. Morten spielt sehr gerne mit den Reihen "Ninjago" und "City". Anna hat mittlerweile fast das ganze Sortiment von "Friends". Alle drei spielen sehr gerne mit "Creator". Das Tolle an diesen Bausets ist, dass man aus jedem Set drei verschiedene Dinge bauen kann. Für die Kinder, die gerade erst mit dem kleinen Lego anfangen, gibt es nun auch "young builders". Diese Sets bestehen aus weniger Einzelteilen als üblich. Mila baut im Moment gerne damit. Die Reihe eignet sich perfekt als Übergang vom Duplo zum kleinen Lego. 

Wie gesagt, bei diesen Tipps handelt es sich nicht um Werbung. Als 3fache Mama habe ich mittlerweile reichlich Erfahrung zum Thema Spielzeug sammeln können und möchte diese an Euch weitergeben. 



Kommentare

  1. Hallo Tabea,

    eine tolle Liste.

    Das Obstgarten-Spiel wird hier heiß geliebt und dass Schöne ist, dass die Älteren es auch gerne mit den Jüngsten spielen.

    Viele Grüße
    Mama Maus

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen